Allgemein,  Kosmetik

Das Wundermittel aus dem Bienenstock

Propolis – ein Wundermittel, welches uns Bienen liefern und vielseitig zum Einsatz kommt. Da wir Kräuterfeen selbst auf das Mittel bestehen, möchten wir euch heute darüber berichten und dazu ein Rezept vorstellen.

Doch wie entstehen Propolis überhaupt?

Dieses Wundermittel stellen Bienen aus Harz her, etwa von der Birke, Fichte, Tanne, Kiefer, Weide oder Pappel. Neben dem Hauptbestandteil Harz finden sich in Propolis außerdem noch Bienenwachs, ätherische Öle und Pollen. Die klebrige Masse dient den Bienen zur Volkgesundheit bzw. als Schutz vor Krankheitserregern und um offene Ritzen in der Behausung zu füllen.

Doch nicht nur für die Bienen ist die Propolis nützlich. Das geheimnisvolle Wundermittel dient auch den Menschen seit Jahrtausenden als natürliches Antibiotikum. Es wird wegen seiner stark wundheilungsfördernden, entzündungshemmenden und immunstärkenden Wirkung verwendet. Auch bei uns Kräuterfeen. Wenn wir einen Schmerz im Hals verspüren oder sich eine Erkältung anbahnt, nehmen wir 20 Tropfen flüssiges Propolis täglich ein. Natürlich kann man es auch vorbeugend einnehmen – ein optimales Mittel für die kalte Winterzeit.

Doch man kann dieses Wundermittel auch für verschiedenste andere Wehwechen verwenden. Heute stellen wir euch ein Rezept vor, um eure Lippen zu stärken und/oder um sie schneller zu heilen.

Pflegestift mit Propolis

Zutaten für ca. 3 Dosen (50 ml):

  • 12 Tropfen Propolis
  • 18 g Bienenwachs
  • 30 g Lanolin
  • 78 g Sonnenblumenöl (Es eignen sich auch Weizenkeim- oder Nussöl hervorragend für die Lippenpflege. Beide enthalten viel Vitamin E und sind ein wertvoller Vitaminlieferant für die zarte Haut der Lippen.)
  • (Alternativ kann man natürlich auch ätherische Öle wie Pfefferminze oder Melisse nehmen)

Zubereitung

  1. Das Bienenwachs, Lanolin und Sonnenblumenöl in ein hitzebeständiges Glas geben und im Wasserbad schmelzen.
  2. Aus dem Wasserbad nehmen und so lange rühren, bis die Creme anfängt, leicht fest zu werden (bei ca. 43 Grad).
  3. Propolis oder das ätherische Öl dazuträufeln und noch einmal gut verrühren.
  4. Nun in kleine Dosen abfüllen oder gleich in Lippenstift-Rohverpackungen füllen.

Wie verwendet ihr Propolis? Kennt ihr andere Rezepte? Wir sind gespannt auf eure Kommentare!

Eure Kräuterfeen

P.S.: Natürlich haben wir auch einen Tipp für euch, wo ihr die Propolis – Tropfen und das Bienenwachs herbekommt. Unser Studienkollege Christoph (–> www.mostbee.at)* ist Imker und hat für euch eine Menge an „Bienenprodukte“ zu bieten.

*WERBUNG (unbezahlt) 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.