Früchte,  Gemüse,  Gesundheit,  Tee

6 Hausmittel gegen Sodbrennen

Am Abend zuvor zu viel gefeiert, etwas Falsches gegessen oder einfach nur Stress – es gibt zahlreiche Ursachen, die Sodbrennen zur Folge haben (können). Vermutlich die meisten von euch kennen das Gefühl auch – dieses Brennen hinter dem Brustbein und das Aufstoßen von Magensäure, gegen das man sich manchmal richtig hilflos fühlt und das einfach nicht verschwinden will… Und nicht jeder hat immer die richtigen Medikamente dafür zu Hause. Das ist aber auch gar nicht nötig – denn es gibt viele Hausmittel, die schnell Linderung versprechen. Und dafür benötigt ihr eigentlich auch gar nichts besonderes, denn die meisten dieser Mittel finden sich in jedem üblichen Haushalt.
Wir stellen euch heute in paar dieser Mittelchen vor!

Ursachen von Sodbrennen

Einige Ursachen haben wir ja schon oben genannt. Es gibt aber noch viele weitere Gründe warum ihr an Sodbrennen leiden könntet. Unter Anderem kann nämlich auch der Genuss von Zitrusfrüchten oder zu viel Rauchen zu Sodbrennen führen. Weitere Ursachen sind zudem Übergewicht, Schwangerschaft, bestimmte Medikamente und diverse Erkrankungen wie eine Entzündung der Magenschleimhaut. Ihr seht also, Sodbrennen kann zahlreiche Ursachen haben. Nun aber zeigen wir euch was ihr dagegen tun könnt!

Hausmittel gegen Sodbrennen

Wir stellen euch nun kurz und bündig einige Hausmittel vor, die wir schon selbst probiert haben und die uns (und anderen) auf jeden Fall schon Abhilfe bei Sodbrennen geschaffen haben. Falls ihr noch den ein oder anderen weiteren Tipp für uns habt – nur her damit! 🙂

Kamillentee & Milch

Kamillentee hat ja wohl wirklich fast jeder zu Hause. Und falls nicht, fragt mal eure Eltern! 😉 Wenn ihr keine frischen Blüten zu Hause habt, reicht natürlich auch der Teebeutel aus der Packung. Die Kamille wirkt nämlich schmerzstillend und entzündungshemmend und sorgt somit auch bei Sodbrennen für Linderung. 1 (nicht zu) heiße Tasse davon trinken und schon beginnt der Heilungsprozess.

Aber auch ein simples Glas Milch kann dabei helfen, das Brennen zu vermindern.

Heilerde

Zugegeben – Heilerde hat vielleicht nicht jeder immer daheim herumliegen. Würde aber absolut nicht schaden! Denn Heilerde kann sehr vielseitig eingesetzt werden. Gegen Sodbrennen hilft bereits 1 Esslöffel des Pulvers vermischt mit ca. 200ml lauwarmem Wasser. Das Gemisch dann trinken. Durch das enthaltene Kalziumcarbonat wirkt die Heilerde neutralisierend auf die Magensäure.

Heilerde bekommt ihr übrigens in der Drogerie, in der Apotheke und natürlich über Amazon*! 😉 [*WERBUNG unbezahlt]

Nüsse

Dieses Hausmittel kennt wahrscheinlich jeder, der schonmal an Sodbrennen litt: Nüsse! Am besten geeignet sind Haselnüsse, Cashews oder Mandeln. Diese einfach gut kauen – und wir meinen wirklich gut – so dass ein „Brei“ entsteht und runterschlucken. Dadurch wird wie bei der Heilerde die Magensäure neutralisiert.
Alternativ zu Nüssen sind auch Sonnenblumen- oder Kürbiskerne gut verwendbar, um das Leiden zu vermindern.

Kartoffelsaft

Gut, Kartoffelsaft klingt jetzt vielleicht nicht besonders lecker, aber wenn er hilft – nur runter damit. Zur Herstellung reibt ihr einfach 1 Kartoffel fein her und vermengt sie mit etwas Wasser. Durch die Stärke in der Kartoffel wird die Magensäure gebunden. Wenn ihr euch nicht zum Saft überwinden könnt, hilft es auch Kartoffeln zu essen. Die Wirkung wird aber vermutlich etwas weniger intensiv sein. 😉
Eine Ähnliche Wirkung wird übrigens auch der Banane und geriebenen Äpfeln nachgesagt, wenn ihr lieber auf Früchte setzen wollt! 🙂

Weißbrot & Zwieback

Stärkehaltige Nahrungsmittel wie trockenes Weißbrot oder Zwieback binden die Magensäure und helfen mit ihrer basischen Wirkung ebenfalls das Sodbrennen zu lindern.

Kaugummi

Manchen Menschen hilft sogar schon das Kauen von Kaugummi. Dadurch wird nämlich die Speichelproduktion die basisch wirkt angeregt, was wiederum lindernd auf das Brennen im Hals wirkt.

Es gibt bestimmt viele weitere Mittel, die für dieses Leiden gut geeignet sind. Am besten probiert ihr euch beim nächsten Sodbrennen mal durch – denn nicht jedes Hausmittel ist für jede/n geeignet.

Uns würde interessieren, welche Mittel ihr gegen Sodbrennen verwendet?

Eure Kräuterfeen

Tipp: Leidet ihr häufig oder regelmäßig an Sodbrennen solltet ihr unbedingt einen Arzt aufsuchen. Es könnte sich dabei nämlich um eine Refluxkrankheit handeln, die ohne Behandlung zu Schlimmerem führen kann!

2 Kommentare

    • Kräuterfeen

      Hallo Christoph! Da hast du recht – (Back)Natron ist auch bekannt dafür gegen Sodbrennen zu helfen! 🙂 Falls du mal keines zu Hause hast, kannst du ja einen unserer Tipps ausprobieren und uns erzählen ob es dir geholfen hat! 🙂 Liebe Grüße, deine Kräuterfeen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.