Frischer Thymian
Kräuter

Frischer Thymian

Endlich scheint die Sonne wieder und die Temperaturen steigen – das Gefühl des Sommers lässt schon langsam grüßen – ach wie schön! Wenn man da ans Essen denkt, kommt man sofort auf die Idee zu Grillen. Und was passt zu Grillfleisch, Salate etc. am besten dazu? Ganz genau die selbstangebauten Kräuter von der Kräuterschnecke aus dem eigenen Garten.

Ich habe mich heute für die Zubereitung von Lammfleisch entschieden. Meine Mutter verwendet für die Würzung des Fleisches immer Thymian. Thymian gehört zu den Kräutern, welches beim Grillen generell auf gar keinen Fall fehlen sollte. Ich nutze ihn daher vielfältig und empfehle ihn heute, um dem Fleisch eine sehr individuelle und mediterrane Geschmacksrichtung verleihen zu können.

Zuerst erntet man frisch nach Bedarf die Blätter und die Triebspitzen oder ganze Zweige des Thymians, welcher polsterförmig ca. 10-30 cm hoch in sehr sonnigen, heißen Plätzen wächst.
Das Küchenkraut kann man in unterschiedliche Arten unterteilen, denn es gibt z.B. Lavendel-, Zitronen-, Kümmel- oder Balsamthymian. In meiner Kräuterschnecke wächst der Zitronenthymian.
Nun zurück zum Lammfleisch: Ich persönlich lege erst nach kurzem scharfen anbraten, längere Thymianzweige auf das Fleisch und lasse dieses noch ein bisschen unter zugedeckter Grillhaube ziehen. Der Thymian verleiht dabei dem Fleisch eine wirklich sehr gute aromatische Note.
Das Küchenkraut enthält nämlich Thymol, ein ätherisches Öl, welches in den Blättern enthalten ist.

Doch meine Lieben, der Thymian eignet sich nicht nur zum Würzen sondern auch für medizinische Zwecke. Er ist nämlich voller weiterer wirksamer Inhaltsstoffe und wird auch als Heilpflanze angesehen bzw. ist ein klassisches Arzneimittel bei Erkältung und Husten. Ich genieße ihn am liebsten in Form eines Tees – denn dieser ist schnell und einfach hergestellt. (Blätter des Thymians ca. 3-5 Tage gut trocknen und danach je nach Bedarf mit heißem Wasser aufgießen) Außerdem wirkt er sehr schleim- und krampflösend in den oberen Atemwegen und lindert meine Erkältungsbeschwerden massiv.

Wenn sich noch kein Thymian in eurem Garten befindet, wird er es spätestens nach diesem Blogbeitrag schaffen. 🙂

Eure rosa Kräuterfee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.