Früchte,  Kräuter,  Pflanzen

Tipps für natürliche Allergieprophylaxe

Die einen oder anderen Allergiker hätten sich wohl heuer schon gefreut, dass die Blütezeit weniger stark ausfällt. Ich wurde leider auch heuer wieder nicht verschont, denn erst heute Vormittag musste ich bereits zweimal mit dem Auto stehen bleiben wegen eines Niesanfalls.

Aber was tun? Tagtäglich diese Allergietabletten einwerfen und hoffen dass sie wirken? Ich möchte euch hier einen kleinen Einblick in meine „Therapie“ geben und wie ihr eueren Körper natürlich unterstützen könnt.

Die Allergie ist Grundsätzlich eine Überreaktion unseres Immunsystems. Unser Körper reagiert auf bestimmt Faktoren abwehrend – in meinem Fall sind es Roggen und Gräser. Diese Reaktion kann sich in unterschiedlichen Ausprägungen wie Hautausschlägen, Rötungen und Schwellungen, rinnender Nase und tränenden Augen aber auch durch häufiges Niesen bemerkbar machen. Der erste Gedanke – wo sind meine Allergietabletten. Jedoch gibt es auch andere Möglichkeiten euren Körper in dieser Zeit zu unterstützen.

4 Tipps für natürliche Allergieprophylaxe:

Schwarzkümmelöl:

  • Die vorbeugende Einnahme des Schwarzkümmelöls in den Wintermonaten kann eine sehr positive Auswirkung auf die Symptome bei Heuschnupfen und diese auf ein erträgliches Maß absenken.

Brennnessel:

  • In einem älteren Beitrag haben wir euch schon gezeigt wie ihr einen Brennnesseltee zubereiten könnt. Was wir euch nicht erzählt haben war, dass dieser auch hilft um allergische Reaktionen wie Juckreiz und gereizte Schleimhäute vorzubeugen.

Honig:

  • Honig ist bekannt für seine entzündungshemmende Wirkung. Doch er ist auch bekannt für den Einsatz gegen Heuschnupfen. Am Besten jeden Tag einen Löffel Honig in den Tee und fertig.

Apfelessig:

  • Habt ihr mit Kopfschmerzen in der Blütezeit zu kämpfen, kann ich euch nur empfehlen drei mal täglich einen Esslöffel Essig in einem Glas Wasser zu trinken. Auch dieser soll die Reaktion der Allergie vermindern.

So, dass waren meine Tipps für euch. Ich wünsche euch eine baldig endende Allergiephase und falls ihr auch ein paar Tipps für mich habt meldet euch – bin offen für Neues.

Alles Liebe eure lila Kräuterfee 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.