Gesichtswasser mit Hollerblüten
Kosmetik,  Pflanzen

Gesichtswasser mit Hollerblüten

Jedes Jahr aus neue heiß ersehnt – die Hollerzeit. Dieser blüht derzeit in Hülle und Fülle in jedem Garten oder an den Waldrändern. 🙂

Ich liebe den Holler (=Holunder), ganz egal in welcher Ausführung und kann es meistens kaum erwarten, dass der Holler in unserem Garten endlich zu blühen beginnt und verkocht bzw. verarbeitet werden kann.

Die Erntezeit für die feinen, weißen Hollerblüten findet zwischen Mai und Juli statt. Sie zählen zu den essbaren Blüten.
Nach der Blützeit reifen die schwarzen, dunklen Früchte des Hollers heran, welche auch als Vitaminbomben durch den hohen Anteil an Vitamin C benannt werden. Die Früchte kann man erst im August ernten. Dazu folgt bestimmt noch ein Blogbeitrag. 🙂

In meiner Familie ist es gang und gebe jedes Jahr einen Tee aus den Hollerblüten zu trocknen, der uns im Winter vor Erkältungen schützt. Dabei ist es wichtig, die Holunderblüten in der Mittagssonne zu pflücken, da sie hier mit der ganzen Sonnenkraft vollgetankt sind.
Doch nicht nur Tee und der bekannte Hollersirup kann damit hergestellt werden.
Meine neuestes Lieblingsrezept aus den Holunderblüten ist das Gesichtswasser. Denn neben dem angenehmen Duft und der Extraportion Vitamin C wirkt sich der Holler positiv auf die Haut aus.
Ein sehr gutes Beispiel, wie schnell und einfach man etwas aus der Natur herstellen kann.

Alles was du dazu benötigst:

  • 3 – 4 Hollerblütendolden
  • Ein paar Gurkenscheiben
  • 2 Esslöffel Apfelessig
  • 250 ml Wasser

Zubereitung:

  • Hollerblüten am späten Vormittag bei trockenem, sonnigen Wetter abpflücken (am besten nicht vom Straßenrand, wegen der Abgase)
  • die Blüten ein bisschen vor Verwendung abschütteln, um sie vor Schmutz und möglicherweise kleinen Insekten zu befreien
  • die Blüten in ein größeres Glas geben
  • auf die Blüten gibst du nun das Wasser
  • danach ein paar Gurkenscheiben, die durch ihre wertvollen Nährstoffe zu einer reineren Haut verhelfen
  • weiters 2 EL hochwertigen Apfelessig, dieser stabilisiert den pH-Wert der Haut und lässt diese rosig erstrahlen
  • nun das Gemisch ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen
  • jetzt kannst du das Gesichtswasser mit einem Wattepad auf die Haut tupfen. Du wirst gleich ein angenehmes, erfrischendes Gefühl auf der Haut erkennen und deine Haut wird gesund erstrahlen.

Probiert es doch einfach selber aus und berichtet mir über eure Erfahrungen mit dem Gesichtswasser. Ich persönlich verwende es jeden Tag, da es gerade jetzt bei den heißen Sommertage sehr erfrischend wirkt.

Eure rosa Kräuterfee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.