Ingwer
Kräuter,  Pflanzen,  Tee

Wunderknolle Ingwer

Gerade jetzt in der Übergangszeit muss man aufpassen, in der Sonne herrschen noch angenehme Temperaturen und auf die Jacke wird schnell vergessen. Sobald die Sonne jedoch weg ist, kann es schnell zum Kälteeinbruch kommen und wir wünschen uns, eine Jacke oder Mantel eingepackt zu haben.

So ist es auch meinem Freund ergangen, jetzt ist er mit Erkältung und Halsschmerzen ans Bett gefesselt, aber wie es sich für eine gute Freundin gehört steh ich ihm natürlich in dieser schwierigen Zeit der „Männergrippe“ beiseite.

Da der Hustensaft und die Tabletten aus der Apotheke nicht immer die gewünschte Wirkung zeigen und andauernd derselbe Tee langweilig ist, habe ich mich mal nach Alternativen umgesehen und bin schnell auf die Ingwerwurzel gestoßen.

Ingwer ist ein wahres Allroundtalent und kann nicht nur als Gewürz, sondern auch als Heilpflanze bei zahlreichen Beschwerden angewendet werden. Unter anderem unterstützt Ingwer mit seiner wohltuenden Wirkung die Verdauung und hilft dem Körper beim Entgiften.

Es lohnt sich also, besonders in der kalten Jahreszeit immer frischen Ingwer im Kühlschrank zu haben.

So ein Tee mit Ingwer ist schnell gemacht – einfach 2-3 cm einer frischen Ingwerwurzel abschneiden, schälen, in kleine Würfel schneiden und mit etwa 3/4 Liter Wasser für ca. 20 Minuten sieden lassen. Achtet darauf, dass das Wasser mit der Ingwerknolle nicht kocht (kleine Bläschen auf dem Topfboden sollten allerdings zu sehen sein, dann ist die richtige Temperatur erreicht).

Anschließend durch ein Sieb in einen Trinkbecher geben, je nach Belieben etwas Honig hinein rühren und mit langsamen Schlucken trinken. Auch das Gurgeln mit Ingwertee wirkt Wunder, da dadurch der Tee länger auf den gereizten Hals einwirken kann. Wichtig ist, dass der Honig immer erst kurz vorm Trinken hinein gerührt wird, Honig verliert beim Kochen sonst all seine guten Eigenschaften!

Etwa 2-3 Tassen täglich und am nächsten Tag sollte es dir schon eindeutig besser gehen.

Wenn nicht…drink, sleep, repeat 😉

Ich hoffe ich konnte euch helfen und vielleicht könnt ihr durch meinen Tipp auch die nächste „Männergrippe“ eures Freundes überstehen 😉

Bis bald, eure lila Kräuterfee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.